www.toymarkt.de - seit 2002 die Internet Zeitung für altes Spielzeug, Modellbau und Oldtimer
Über
toymarkt
Modellbau
Shop
Spielzeugbörsen-
termine /
Auktionstermine usw.
Kleinanzeigen/
Advertisements
Modellbau - Spielzeug Verzeichnis
Toy Links
Forum /
Berichte
Verzeichnis
Sonstiges
Kontakt/Impressum
Datenschutzerklärung


27. Eisenbahntage im ehemaligen Bahnhof in 75180 Pforzheim-Weissenstein am 04. bis 06.Januar 2020
Traditionell um die "Heiligen Drei Könige" gab es auch dieses Jahr wieder die gut besuchten Eisenbahntage im ehemaligen Bahnhof Weissenstein in Pforzheim-Dillweißenstein. Dieser ehemaligen Württembergische Bahnhof auf Badischem Gebiet ist von den Eisenbahnfreunden-Pforzheim e.V. mit großen Aufwand und unter Aufsicht des Denkmalschutzamtes in vielen Jahren Arbeit zum Vereinsheim renoviert worden. Bei den diesjährigen Eisenbahntagen zeigten die Eisenbahnfreunde-Pforzheim e.V. alles rund um ihren Modelleisenbahn Verein - mit seltenen Eisenbahn Raritäten. Thema 2020 war die vom Gotthard-Pass bekannte Lokomotive mit dem Spitznamen „Krokodil“ die 2020 ihr 100-jähriges Bestehen feiert. „Krokodil“ Lokomotiven wurden von den Eisenbahnfreunden Pforzheim besonders in Szene gesetzt. Bei den Eisenbahntagen von Samstag 4. bis Montag 6. Januar 2020, wurden „Krokodil Ce 6/8 II und Ce 6/8 III“ Lokomotiven über den ganzen Weißensteiner Bahnhof verteilt in mehreren Vitrinen als Modell mit unterschiedlichen Spurweiten gezeigt. Außerdem ähnliche Lok Typen, die unter anderem in Deutschland und in Österreich gefahren wurden. In der Güterhalle lief ein Film über die Museumslok 13.302. Dort gab es auf Stellwänden Informationsmaterialien zur „Krokodil“ Lokomotiven.

      

Im Erdgeschoss des Weissensteiner Bahnhofes gab es die Gastronomie mit leckeren Speisen im "Speisewagen" und das Stellwerk zu besichtigen.

      

Auf der Empore der Güterhalle gab es auf ca. 50 m² den traditionellen Modellbahn - Flohmarkt der Eisenbahnfreunde-Pforzheim e.V. ( nicht für Händler ) der sehr gut besucht war. Eine Fundgrube von gebrauchtem Modellbahn-Material der Eisenbahnfreunde-Pforzheim. Es wurden Märklin, Fleischmann und Roco Eisenbahnen, Modellbahnliteratur, Modellbahnzubehör und Modellautos angeboten. Viele Modellbahner deckten sich auf dem Modellbahn - Flohmarkt mit günstigem Modellbahn - Zubehör und Modellbahn - Rollmaterial ein. Bei der Tombola konnte man Modellbahnartikel gewinnen. Der Erlös des Modellbahn Flohmarktes und der Tombola kommt übrigens dem Verein zugute.

In diesem Jahr stellte als Gastanlage der Modellbahnclub Waiblingen seine Anlage vor. Die große Anlage in der Spurweite H0 zeigt einen Nachbau des Bahnhofs Waiblingen. Der Clou: Es handelt sich um einen Trennungsbahnhof. Hier teilt sich die Strecke von Stuttgart kommend in die beiden Richtungen nach Backnang und nach Schwäbisch Hall auf.

Auch der Nachbau der Märklin HO Messeanlage 1939 war zu sehen. Die original Märklin HO Anlage wurde auf der Frühjahrsmesse 1939 in Leipzig ausgestellt. Die letzte Ausstellung von Märklin vor dem 2. Weltkrieg. Der Verbleib der original Märklin Anlage ist leider unbekannt. Auch Märklin hat darüber kein Unterlagen mehr. Für Kinder war eine LGB Anlage zum Spielen in der ehemaligen Güterhalle aufgebaut.
Ein kleines Eisenbahnmuseum ist in der Güterhalle auch untergebracht.

      

      

Im Keller der Güterhalle war ein bunter Mix verschiedener Modellbahnanlagen zu sehen. Eine Märklin HO Tischbahn aus Opas Zeiten mit Vorkriegs rollendem Material. Weiterhin die Spur 1 Modelleisenbahnanlage der Eisenbahnfreunde-Pforzheim e.V.. Auf ca. 70 Meter Schienenlänge schlängelten sich überwiegend Märklin Spur 1 Züge durch den Keller der ehemaligen Güterhalle. Neu ist ein Spur 1 Bahnbetriebswerk mit Ringlokschuppen und Drehscheibe. Weiterhin war eine Märklin Schauvitrine zu sehen. Im hinteren Teil des Kellers sind auch noch einige interessante Vitrinen. Besonders bemerkenswert war eine Vitrine mit alten Stadttilm Spur S Exponaten, einer Dauerleihgabe von Hagen von Orloff, dem Moderator der SWR TV Sendung "Eisenbahnromantik".

      

Im Obergeschoss war die HO Schauanlage Weissenstein - Brötzingen zu bewundern. Seit über 15 Jahren wird an dieser Anlage gebaut. 350 Meter Gleichstrom Schienen sind in der Anlage verbaut. 30 analoge HO Züge können Computer gesteuert auf der Anlage gefahren werden. Das "Brötzinger Tal" wird momentan weiter ausgebaut. Viele Märklin HO Eisenbahnmodelle waren in verschiedenen Vitrinen zu bewundern.

      

Video  

Im Dachgeschoss war wieder die Spur 0 Tinplate Eisenbahn zu bewundern. Auf dieser Anlage können 5 Spur 0 Züge abwechslungsweise, oder 3 Spur 0 Züge gleichzeitig gefahren werden. Die Jugendgruppe mit 10 begeisterten Modellbahnern der Eisenbahnfreunde-Pforzheim e.V. war jeweils mit einer Spur HO und Spur Z Modellbahnanlage im Dachgeschoss vertreten. Jugendliche werden noch für diese Jugendgruppe gesucht und können sich bei den Eisenbahnfreunden melden. Jugendgruppen Abende sind immer Freitags von 17.00 - 19.00 Uhr. Herrn Schröder konnte man bei der Modell Tannenbaum Herstellung zuschauen.

      

Der Schriftführer Andreas Richter erzählte noch einiges zu Geschichte der Eisenbahnfreunde-Pforzheim e.V. Vereinsgründung war 1987. 1988 wurde der desolate Bahnhof Weissenstein von der Deutschen Bahn gekauft und von den Vereinsmitgliedern der Eisenbahnfreunde-Pforzheim e.V. unter Aufsicht des Denkmalschutzamtes innerhalb von 10 Jahren aufwendigst renoviert und restauriert. 1998 war die Einweihung des Bahnhofes. Im Jahr 2000 wurde die DB Güterhalle noch dazu gekauft, die inzwischen renoviert wurde. Weiterhin soll noch Originalmaterial der DB Deutsche Bahn beschafft werden. Die Eisenbahnfreunde-Pforzheim e.V. haben derzeit ca. 100 Mitglieder. Die ersten Eisenbahntage waren im Januar 1994. Erwähnenswert ist das Roco Werbemodell der Eisenbahnfreunde-Pforzheim e.V. zum 25 jährigen Vereins Jubiläum, daß über Modellbahn Seyfried bezogen werden kann

Modellbahn Seyfried versorgte die Besucher mit Modellbahn- und Modellautokatalogen.
An allen drei Tagen drängten sich sehr viele Besucher im denkmalgeschützten ehemaligen Württembergischen Bahnhof Weissenstein auf Badischem Gelände.
Für das leibliche Wohl hatte wieder das "Speisewagenteam" im Erdgeschoss ausreichend gesorgt. Gemütlich konnte man dort auf alten "Eilzugwagen" - Sitzen verweilen. Wer sich nach der Stärkung wiegen wollte, konnte das an der alten Personenwaage tun. Sie spuckt wie früher einen Kartonausdruck mit dem Gewicht in Pfund aus.

Das Eisenbahn-Museum im Bahnhof in 75180 Pforzheim-Dillweissenstein, Belremstraße 70 ist KOSTENLOS , jeweils am 1. Sonntag im Monat von 10.00 - 17.00 Uhr von Februar bis Dezember geöffnet. Es werden noch günstig rollendes Material, Schienen usw. in Spur 0, Spur 1 uvm. gesucht. Bitte keine Händleranfragen mit hohen Preisen !


Der Vereinsabend der Eisenbahnfreunde-Pforzheim e.V. ist immer Donnerstags
ab 19.30 Uhr. Treffen der Arbeitskreise ist immer Montags ab 19.30 Uhr.
Die 25. Eisenbahntage im ehemaligen Bahnhof in 75180 Pforzheim-Weissenstein sind am Fr. 05.01.2018 - So. 07.01.2018 - jeweils 11.00 - 18.00 Uhr.

Die Telefonnummer der Eisenbahnfreunde-Pforzheim e.V. ist : 07231 / 767969 und 07231 / 34144
e-Mail und Internet-Adresse der Eisenbahnfreunde-Pforzheim e.V.
( zum mailen einfach draufklicken) :  
mail@eisenbahnfreunde-pforzheim.de
und www.eisenbahnfreunde-pforzheim.de

 

zurück/back zu www.toymarkt.de
Diese Webseite wurde kostenlos von www.toymarkt.de erstellt.

www.modellbahn-seyfried.de

Das Modellbahn - Geschäft in 75172 Pforzheim
e-Mail : info@modellbahn-seyfried.de
 
 
 
 
 
 
 
 
besucherzaehler-kostenlos.de